Lampen,aus,Achat,Glas,zeigen die anderen Seiten. ; Hier finden Sie ein Beispiel eines einfach gerechten Steuerszstems.


zur Startseite Zu den Lampen Galerien Meine Arbeit Gedanken über den Werkstoff Achat Meine grossen und kleinen Ziele Informationen über mich und von mir Hier mp3 FREE downloaden Zu den Links über Glas, Kunst und Achat


Light 2 Art




Einfach gerechtes Steuersystem



Vereinfachende SteuerReformen hatte wohl jede Partei vor den Wahlen der letzten Jahrzehnte im Angebot. Das Ergebnis bezeichnen selbst SteuerBerater heute als völlig unübersichtlich mit der Tendenz zum zur Verschlimmerung bei jeder neu durchgeführten Reform.

Behauptung:

Mir scheint das grundsätzliche Problems, nicht die Unmöglichkeit der Schaffung eines einfach gerechten Steuersystems, sonder eher das hier alle von etwas reden, was keiner der Mächtigen wirklich wollen kann. Denn Geldströme sind Machtströme und die unübersichtlichen Steuergesetze mit GegenSubventionen aller nur denkbaren Wählerschichten sind sehr gewollt.

Beweis:

Ein wirklich einfach gerechtes Steuersystem:

Betrag Steuersatz
bis 10.000 0%
10.000 bis 20.000 25%
20.000 bis 50.000 30%
50.000 bis 100.000 35%
100.000 bis 500.000 40%
500.000 bis 2.000.000 46%
über 2.000 000 48%


1. 10.000 Einheiten (Einh.) steuerfrei 0 Einh.
2. 20.000 = 0+25% der Diff zu 1. 2.500 Einh.
3. 50.000 =2.+9.000 11.500 Einh.
4. 100.000 = 3.+17.500 29.000 Einh.
5. 500.000 = 4.+160.000 189.000 Einh.
6. 2.000.000 = 5.+690.000 879.000 Einh.

(und bei über 2 Mio. zusätzliche Steuern analog zum höchsten %-Satz)


Also wären im letzten Fall zusammen 879000 Einheiten Steuern für Einkünfte von 2 Millionen abzuführen, was bei dieser Summe einem Prozentsatz von 43,8% über alles entspricht. Aber das Ganze ist nur ein vorgerechnetes Beispiel für ein einfach gerechtes Steuersystem. Ohne bürgerliche Kleinkariertheit (HöchstSteuersatz ab 60 000 Euro wie heute von der Großen Koalition vorgesehen), bürokratisch demokratischer Prozesse und ohne (die bei Mächtigen beliebten Lücken) der schwachsinnigen GegenSubventionierung, hätte diese Lösung wohl nur 2 Probleme.

1. zu vernünftig

2. weder Steuerberater noch viele Steuerbeamte nötig. Strategie-Muster


Indem man die im Beispiel angeführten Eurowert der Einheiten größenmäßig den Gegebenheiten (Inflation, Finanzbedarf) anpasst, könnte man so, mit einem einfach verständlichen und "ewig gültigen" Gesetz, dem heutigen unbegreiflichen Wirrwarr ein Ende bereiten.

Aber wie es scheint steht unser politisches Regelsystem solcher Art Vernunft ablehnend gegen über, so dass der Vorschlag in Deutschland mir heute nicht einmal diskussionsfähig erscheint. Dies vor allem weil die beste Idee nichts nützt, wenn ihre Verbreitung durch Ignoranz und Unterdrückung verhindert wird.

Im nach hinein sind alle Medien voll von denselben vorwurfsvollen Fragen:

Warum hat das keiner gesehen?
Warum hat das keiner verhindert?

Weil der Warner in einer sozialen Wüste steht, können Einzelne oder Gruppen die ganze Gesellschaft für Jahrzehnte in die Irre führen. Die nachträglichen (empörten) Fragen der Medien sind so nur der Beweis ihrer eigenen gewollten Blindheit (auf dem politisch korrekten Auge) und ihrer fantasielosen Inkompetenz beim Nachturnen des von der Macht erwünschten.

So werden wir wohl weiter von ganz oben hören: da müssen WIR was machen! Aber um die Welt reisen, scheinbar bedeutenden Leuten die Hand schütteln und Sprüche klopfen, dass ist bloß die (wieder aufgewärmte und auf Neuzeit polierte) Strategie des Aussitzens und Hoffens das die Probleme kleiner werden (oder gar, entgegen aller Erfahrung, VERSCHWINDEN) ihres Vorbilds Frau Merkel.

Button