Lampe,Achat,Leuchten,Muster,zeigen die anderen Seiten. ; Hier finden Sie Gedanken über die strategische Lage Deutschlands. . Manufaktur gründen.


Home Die Galerien Meine Arbeit Über Achate Die Zielsetzung Über mich Die Downloads Relevante Links


Light 2 Art



Bilder Sprache Denken?




Auf einer anderen Seite meiner Wissens-Jagd habe ich das Konzept des Startfensters erwähnt. Dabei habe ich behauptet, dass dies für menschliche Techniken nicht nur zeitlich gilt, sondern auch räumlich. Ich möchte hier einmal eine, später bestimmt stark umstrittene, Theorie aufstellen.

Da ich weiß das mein Gehirn in Wörtern/Formeln der deutschen Sprache denkt und konstruiert, gehe ich davon aus, dass das auf Besonderheiten dieses Formelsatzes zurückgeht.
Strategie-Muster
Trotz der hohen Erweiterbarkeit und seiner vielen Variationsmöglichkeiten ermöglicht (e?)* diese Sprache die Grundsatzgedanken vieler heutiger Techniken zu entwickeln. Dieses wurde (?wird) ermöglicht durch eine ausgefeilte und systematisierte Grammatik welche es auch schafft neues zu denken indem man altes kombiniert und neu zugewandertes angleicht.

Wem das Konzept noch unklar ist, dem erkläre ich es noch einmel nur anders herum.
Ein gutes Bespiel scheinen mir die Mayas zu sein. Mit einem Formelsatz der offensichtlich ungeeignet für technisches Denken war (sie kannten nicht einmal das Rad), waren sie doch in der Lage ihre Umwelt so perfekt zu beschreiben, dass diese Leistungen heute noch z.B. Astronomen (und Touristen) beeindruckt.

Weitere gute Beispiele sind gleichfalls Sprachen die abstrakte Bilder als WortFormeln verwenden: Japanisch und Chinesisch. Beide Formelsätze sind verwandt und beruhen auf jahrtausender alter Tradition. Diese mannigfaltigen, unterschiedlichen Bilder scheinen mir im menschlichen Gehirn sozusagen linearer kartiert zu sein.

Diese Behauptung verdeutlicht ihnen hoffentlich meine Vorstellung der Abläufe kreativen Denkens. So hatte ich für mein, der Denken in Deutsch einen 3-dimensionalen Wortraum vorgegeben. In diesem stellen Sie sich bitte die Worte ebenfalls als kleine Blasen vor, so dass die gesamte Anordnung aussieht wie die Astronomen und Kugel oder Scheiben Galaxien zeigen. Wie Sie dem Link entnehmen können bewegen wir uns hier am Rande der bekannten Philosophie oder auch Linguistik.

Darin sind nun wiederum grammatikalische Abteilungen eingerichtet, welches zu festen Beziehungen/Inhaltsachsen zwischen den führt. Aus diesem Ansatz wird sich vielleicht eine KI entwickeln lassen welche die von mir beschriebenen grundsätzlichen Probleme der Übersicht, wenn man alles weiß (genannt DDR-Syndrom) und trotzdem nichts auf die Reihe bekommt. Und dies auch weil man rosa gefärbte Auswertungs/political correctness Brillen trug und in der Riesenmenge der Informationen bis zu letzt sah was man sehen wollte.

Ich bin mir einig mit Bernhard von Mutius der in seinem Buch "Die andere Intelligenz " sagt Zitat Anfang: Zu arbeiten wäre an einer neuen Veranschaulichung des Abstarkten, an einer neuen Plastizität des Unsichtbaren, an einer neuen Anschlussfähigkeit unserer geistigen Hervorbringungen und kommunikativen Interaktionen. Und dies im Zusammenspiel unterschiedlicher Akteure verschiedener Disziplinen Zitat Ende.

Dies letztgenannte Verlinkung von SpezialWissen fordere ich schon lange, nur denke ich eher an menschliche Moderatoren unterstützt durch Datenbanken und Spezialisten Teams. Auch in der Wirtschaftinformatik gibt es gute Ansätze Wissen und Strategien über alle Fachgebietsgrenzen hinweg zu nutzen.

Begonnen hat diese Entwicklung einmal in der Archäologie.Sie musste, um die stummen Zeugen zum Sprechen zu bringen, Wissen und Erkenntnisse verschiedener Wissenschaften interpretieren können. Ich verstünde unter dem oben erwähnten Abstrakten besonders die Welt des menschlichen Denkens. Aristoteles der Geist der Alexander den Großen möglich machte, war der Überzeugung nur dem menschlichen Geist entsprungene Beweise wären echte Beweise.

So könnte vielleicht einmal meine Theorie zur Formelverarbeitung mittels WordRaum und InhaltsVektoren verwendet werden. Ich bin mir im Übrigen bewusst, dass mein Bild noch nicht voll ausgemalt ist und auch etwas schief hängen könnte, aber so ist es eben wenn man mit Hypothesen und Wahrscheinlichkeiten Theorien baut.


(e?)* Randbemerkung: Ich habe einem amrerikanischen Search Engine Entwickler in seinem Blog etwas erklären wollen und als Beispiel hatte ich die Worte Maße und Vesuv verwendet. Nun waren da, dank deutscher Rechtschreibreform, Maße und Masse gemischt in dem SuchErgebnis (SERP) aufgelistet.


Interressant wäre für mich zu wissen, was die Leute in den Instituten sich so denken wenn sie diese Seiten lesen.



zurück